„Aus erster Hand“ mit CAS

CAS steht für "Come and See" und es geht den Mitarbeitern vor allem um konkrete Hilfe für Asylbewerber, die nach Bayreuth kommen. Bernd Kaske und andere Mitarbeiter berichteten von ihrer Arbeit. So erzählten sie von Ausflügen, gemeinsamen Wochenenden, Festen und Veranstaltungen in Bayreuth. In den Räumen von CAS werden Bibelstunden und Kinderstunden angeboten. Darüber hinaus steht das Haus auch offen für Gespräche bei Kaffee und Keksen und verschiedene Freizeitaktivitäten. Dies wird gerne angenommen, denn es bringt Abwechslung in den doch eintönigen Tag der Asylbewerber. Einzelne Mitarbeiter unterstützen auch bei Behördengängen und Angelegenheiten, die für uns selbstverständlich sind. Zwei ausländische Gäste berichteten aus ihrem Leben und weshalb sie flüchten mussten. Zum Schluss wurde mit den über 70 Besuchern ein gemeinsames Lieb auf Farsi gesungen.

Das Bild zeigt die symboliche Übergabe der Spenden, die wir für CAS gesammelt haben, etwa 4800 Euro.

About the author